BMW 6er Modelle

BMW 6er Modelle

Als BMW 6er werden vier verschiedene Modellbaureihen von BMW bezeichnet.

Als Ursprung der BMW 6er Reihe darf der BMW 503 gelten, der 1956 bis 1959 als Coupé und Cabrio gebaut wurde. Danach übernahm das Oberklasse-Coupé BMW 3200 CS diese Rolle (1962–1965). Diese wiederum wurde durch ein Coupé der oberen Mittelklasse 2000 CS („Neue Klasse“) abgelöst (1965–1970). Ergänzung und Nachfolger bis zum ersten echten 6er war das Oberklasse-Coupé 3.0 CSi (E9) (1968–1975).
Die neuen 6er-Reihe war zunächst nur als zweitüriges Coupé erhältlich, später kam 2004 mit der Einführung der BMW E63 / E64 6er-Reihe ein Cabriolet-Karosserie-Stil hinzu. Auch 2012 wurde ein neuer viertüriger Coupé-Karosserie-Stil eingeführt die F06 / F12 / F13 6er Reihe, sowie eine Fließheckkarosserie mit der G32 6 Serie Mitte 2017. Die 6er-Reihe der ersten Generation wurde von der BMW E23 7-Serie abgeleitet und wurde von einer Reihe von Saugmotoren mit Reihensechszylinder angetrieben. Nachfolgende Generationen wurden von Inline-Vo-, V8- und V10-Motoren mit natürlicher Aspiration und Turboaufladung angetrieben. Seit 2008 werden Dieselmotoren in die Baureihe 6 aufgenommen, seit 2012 werden Allradmodelle angeboten.


Seit der ersten Generation der BMW E24 6er Reihe im Jahr 1983 wurden alle Modelle mit einer leistungsstarken M-Variante angeboten.
  • Die erste 6er-Reihe wurde von Oktober 1975 bis April 1989 mit der internen Bezeichnung E24 hergestellt.
  • Die zweite 6er-Reihe wurde von August 2003 bis Juli 2010 mit den internen Bezeichnungen E63 (Coupé) und E64 (Cabrio) produziert.
  • Die dritte 6er-Reihe wurde von März 2011 bis April 2018 als Cabriolet (F12), von Oktober 2011 bis Oktober 2018 als Coupé (F13) und von Juni 2012 bis April 2018 als Gran Coupé (F06) gefertigt.
  • Die vierte 6er-Reihe wird seit November 2017 als Gran Turismo (G32) verkauft.